Menü

Ford Transit Erzählbus

MEDIA, PRODUKT, SZENOGRAFIE

Ford Transit Erzählbus

Kaffee oder Tee?

Erzählbus on Tour

Die Heimat verlassen, in einem anderen Land leben und arbeiten: Das Interreg-IV-Projekt „Gastarbeiter auf dem Lande“ befasst sich mit der Arbeitsmigration in Oberschwaben und Vorarlberg. Das Herzstück: Ein Erzählbus, der in der Region auf Reisen geht und die Lebensgeschichten der Migranten „einsammelt“.

Über Postkarten (Beispiel links) werden Gastarbeiter zu einer Spritztour eingeladen, bei der sie ihre persönliche Geschichte des Weggehens und Ankommens erzählen können. Bei einer kleinen Rast wird in der eingebauten Lounge im hinteren Teil des Busses Kaffee oder Tee serviert.

Weiterhin dient der Erzählbus auch als mobile Ausstellung: Vom Bauernhaus-Museum Wolfegg aus macht er sich zwei Jahre auf den Weg im Landkreis Ravensburg, im Montafon und im Vorarlberg, steht vor Museen und auf Veranstaltungen.

Transit-Bus als Gesprächsanlass

Der Bus soll es ermöglichen, niederschwellig mit den als Gastarbeitern hier in diese Regionen gekommenen Menschen ins Gespräch kommen. Es sollen Lebensgeschichten angehört, Objekte, Fotografien und Archivzeugnisse gesammelt werden. Nach der zweijährigen Tour in der Voralpenregion kommt der Transit als Exponat zurück ins Museum nach Wolfegg.

Das Projekt wird gefördert von der EU.

Künstlerische Leitung: Herbert Moser
Idee, Konzeption und Gestaltung: Herbert Moser, Marcus Witte
Fotos: Mathis Leicht

Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!