Menü

Vierstimmig – Ausstellung Lände Kressbronn

ART, LICHT

Vierstimmig – Ausstellung Lände Kressbronn

„Vierstimmig –

Wege zur Zeichnung“

 

Vier Künstlerinnen und Künstler aus der Region Bodensee-Oberschwaben zeigen unterschiedliche Wege, mit grafischer Spur und Raum umzugehen: Karin Brosa, Renata Jaworska, Herbert Moser und Martin Oswald.

Herbert Mosers Ausstellungsbeitrag beschäftigt sich dabei mit dem Spannungsfeld von „Wert“ und „Würde“. Fundament der mehrteiligen und crossmedialen Raumarbeit bildet die Definition des Wortes „WÜRDE“, entnommen aus dem ‚Deutschen Wörterbuch‘ von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm:

„WÜRDE“, f., ahd. Wirdî, mhd. Wirde. Wirdî ist femininabstrakt zu Wert, adj. (s. d.), also eigentlich ‚Wert’, ‚wertsein’. Der fühlbarste Einschnitt in die Bedeutungsgeschichte von ‚Würde’ fällt in die Mitte des 18. Jht. Im Zuge der Aufklärung erreicht ‚Würde’ den Rang eines scharf bestimmten Wortes, das in vielgliedriger Ausprägung Gehalt und Norm des inneren Seins und Handelns und ihren sinnfälligen Ausdruck in Erscheinung und Verhalten bezeichnet.

 

Ausstellung vom 23. Oktober bis 22. November 2015 in der
Galerie in der Lände, Kressbronn
www.laende.kressbronn.info

 

Fotografien: Kees Tillema

Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!